ÖKOLOGIE

Die ROBERT FEHR AG
fördert

NACHHALTIGKEIT
durch Verarbeitung
nachwachsender
ROHSTOFFE

und zertifizierter
Holzwerkstoffe

ÖKONOMIE
durch eigene
Rückgewinnung
von Energie

ÖKOLOGIE
durch sachgerechten
Einsatz der
Oberflächentechnologien
durch sortengetrennte
und artgerechte
Entsorgung

Der direkte Einkauf von Wertholz rund ab Waldstrasse aus der Region sichert Absatz von Rohstoff, garantiert Nachhaltigkeit und schafft daneben Arbeitsplätze in Land-, Forstwirtschaft und Sägereien.Verfügbarkeit von eigenem Wertholz für die Verarbeitung steigert die Marktfähigkeit. Verbrauchszahlen Wertholz geschnitten: ca. 450 m3 = 600 m3 rund, bei stetig steigendem Bedarf. Die langen Trocknungszeiten erfordern eine Lagerkapazität von ca. 3000 m3. Im Bild eine einheimische Prachtseiche mit 13 t, 10.5 m und 9.8 m3 (2008)
Längerfristig wird die Beschaffung von Wert- und Qualitätsholz aufgrund der Entwicklungen im Wald problematisch. Engpässe zeichnen sich schon heute ab.
Der Bezug von Holzwerkstoffen erfolgt von Lieferanten, die sich auf Produkte aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung stützen, für welche die zertifizierten Labels PEFC und FSC stehen.
Anfallende Holzabfälle werden als Schnitzel für die Rückgewinnung von Wärme und Energie in der neuen Heizanlage verwertet. Die Anlage gehört zu den topmodernsten. Sie erfüllt bereits die ab 2012/17 geltenden Filterpflichtvorschriften und entspricht­ den eidgenössischen Verordnungsrichtlinien. Der gesamte Betrieb inkl. Trocknungsanlage wird damit beheizt. Die Speicherkapazität beträgt 5000 lt. Neben der permanenten Überwachung verfügt sie über eine automatische Entaschung.
Die grosse Nachfrage nach Farblackoberflächen erfordert eine firmeninterne Oberflächenbehandlung.
Eigene Spezialisten sorgen für hohen Qualitätsstandard und garantieren die sach- und vorschriftsgemässe Handhabung der Materialien.
Die Entsorgung von Baustellenabfall erfolgt zu 100 % art- und sortengetrennt auf dem Firmengelände.

Robert Fehr AG ~ Thurtalstrasse 33 ~ 8450 Andelfingen ~ Tel: 052 305 14 20 ~ Email: r.fehrag@r-fehrag.ch